Umgestaltung des Knotenpunktes B 97 / L 49, Studie

Auftraggeber: Stadt Großräschen

Im Rahmen des Stadtumbauplanes wurde unter Berücksichtigung des demografischen und strukturellen Wandels der Region ein Konzept zur Ermittlung des Bedarfes und der daraus resultierenden Maßnahmen für die Entwicklung und Anpassung der städtischen Infrastruktur erstellt. Dabei wurden die Aspekte des Straßenverkehrs und der Ver- und Entsorgungsleitungen  im Bestand analysiert, der künftige Bedarf ermittelt und notwendige Maßnahmen zum Umbau, Rückbau bzw. Ergänzung der Netze benannt. Der Zeit- und Kostenhorizont der Einzelmaßnahmen wurden mit Einordnung der Prioritäten ermittelt.

Vorheriges Bild Nächstes Bild