Umgestaltung des Knotenpunktes B 97 / L 49, Studie

Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenwesen, NL Süd

Zur Erfassung der aktuellen Verkehrsverhältnisse und als Grundlagen für Verkehrsprognosen wird im Turnus von fünf Jahren der Verkehr flächendeckend an ausgewählten Stellen des gesamten Straßennetzes in Verantwortung des Bundes und der Länder gezählt.  An insgesamt 61 Zählstellen wurde in mehreren Perioden der Verkehr in den Spitzenbelastungsstunden manuell gezählt. Hochbelastete Streckenabschnitte wurden mit zwei Zählern besetzt, so dass insgesamt 81 Verkehrszähler beschäftigt waren. Die manuellen erfassten Zähldaten wurden in ein Auswertungsprogramm des AG zur weiteren Verarbeitung übertragen.

Vorheriges Bild Nächstes Bild